Werbung
Donnerstag, 14. September 2017 06:30 Uhr

Klimaschutzagentur bietet Schulungen für Auszubildende und Ausbilder in Bauberufen an

Kreis Hameln-Pyrmont (red). Die nächsten HAKS - Schulungstermine für den Herbst 2017 stehen fest und die Klimaschutzagentur hofft auf eine hohe Beteiligung wie bei den vergangenen Schulungen. Die gemeinnützige Klimaschutzagentur Weserbergland verwirklicht gemeinsam mit weiteren Klimaschutzagenturen das Projekt HAKS, „HandwerksAusbildung für Klimaschutz“ - eine freiwillige Qualifizierungsinitiative, die seit dem Jahr 2016 für die Verbindung von Klimaschutz und gewerkeübergreifendem Bauen und Sanieren im Bauhandwerk steht. Es ist als zusätzliches Angebot zur Ausbildung in den Bauberufen konzipiert.

Die Schulung „Qualität des Wärme- und Kälteschutzes: Wärmedämmung, Wärmebrücken und Luftdichtheit der Gebäudehülle“ findet am 18. und am 19. September im Energie- und Umweltzentrum am Deister in Springe statt. Energieverbräuche von Gebäuden durch Heizung und Warmwasser, Wärmeleitfähigkeit, Wärmebrücken, Luftdichtheit der Gebäudehülle - diese Themen bilden den Kern dieser Schulung.

Am 25. September findet eine weitere Schulung „Digitale Medien“ im Hefehof in Hameln statt. Digitale Tools und Medien kommen zunehmend auch im Bauhandwerk zum Einsatz. Derzeit ist deren Nutzung allerdings noch sehr umstritten. Das hat nicht nur mit dem Alter der Menschen oder der Branche zu tun, sondern vor allem damit, wie die „Chancen und Gefahren“ wahrgenommen werden. In diesem Modul geht es deshalb vor allem darum, ein wenig Ordnung in die Welt des Digitalen zu bringen, zu zeigen, was in den nächsten Jahren auf uns zukommen könnte und wichtige rechtliche Fragen zu klären. Kundengewinnung, Kommunikation und Marketing für Handwerksbetriebe bilden die Schwerpunkte dieser Schulung.

Am 6. November und 7. November wird eine Schulung zum Thema „Effiziente Gebäudetechnik - Warmwassererzeugung, Wärmepumpen und Lüftungstechnik“ in den Räumlichkeiten des Stiebel-Eltron-Energy Campus angeboten. Die Schwerpunkte dieser Schulung: Wärmepumpen-, Warmwassertechnologien und Lüftungsanlagen werden in Theorie und Praxis erarbeitet. Neue Techniken verlangen innerhalb der Anlagen- und Gebäudetechnik eine korrekte Integration im System. Was muss ich bei einer guten Lüftungsanlage beachten? Welche Warmwassertechnologien kann ich kombinieren? Welche Verluste können entstehen? Diese und viele anderen Frage werden im Seminar beantwortet.

Am 23. November findet die Schulung „Funktionierende Lüftungstechnik“ bei der Vallox GmbH in Hannover statt. Es gibt heute eine Reihe unterschiedlicher Lüftungstechnikprodukte und Systeme am Markt, die teilweise viel versprechen, in der Praxis aber auch immer wieder Probleme bereiten. In diesem Modul soll ein wenig Licht in dieses Dunkel gebracht werden. Ausgehend von den grundsätzlichen Zusammenhängen und Anforderungen an ein gesundes Wohnklima werden die Funktionsweisen der wichtigsten Technologien gezeigt und verglichen. Im zweiten Teil werden typische Praxisprobleme – insbesondere in Hinblick auf die Gewerke übergreifende Zusammenarbeit - und geeignete Lösungsansätze thematisiert.

Der Ansatz des energieeffizienten Bauens und Sanierens ist dabei über die gesamten Veranstaltungen hinweg der Leitgedanke. Die Teilnahme an der Schulung sowie die dort erhältlichen Fach- und Lernunterlagen sind für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei. Interessierte Ausbilder und Auszubildende in Handwerksbetrieben können sich telefonisch unter 05151/95788-31 informieren. Die Termine, das Anmeldeformular und weitere Informationen sind unter: http://www.klimaschutzagentur.org/bildung/haks-zusatzqualifikation/ und www.haks-projekt.de zu finden.

Foto: red

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.