Werbung
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Werbung
Region Aktiv
Donnerstag, 19. Oktober 2017 12:01 Uhr
Bauernmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag und freiem Parken in der Kurstadt
Donnerstag, 19. Oktober 2017 08:15 Uhr

Bad Pyrmont/Löwensen (rus). Das diesjährige Herbstpreisschießen des Schützenvereins Löwensen findet an diesem Wochenende, somit am Samstag, den 21. und Sonntag, den 22. Oktober 2017 statt. Mitglieder, Freunde und Gäste sind am beiden Tagen herzlich eingeladen. Der Verein freut sich über eine zahlreiche Teilnahme.

Am Samstag, den 21. Oktober geht es los um 14:30 Uhr, dann soll zusammen mit den portugiesischen Freunden das portugiesische Malha-Spiel gespielt werden. Dabei handelt es sich um ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem es darum geht, mit einer kleinen eisernen Wurfscheibe einen eisernen Dorn umzuwerfen. Abends gibt es eine rustikale Schlachteplatte zur Stärkung.

Am Sonntag, den 22. Oktober geht es dann um 14 Uhr weiter mit dem Pokalschießen. Um 15 Uhr gibt es eine Kaffeetafel, ab 17 Uhr gebackene Kartoffeln. Dazu können Leberwürste käuflich erworben werden, eventuelle andere Beilagen sollte jeder nach Bedarf selbst mitbringen, teilt der Verein mit. Für die Kinder gibt es am Sonntagnachmittag eine Hüpfburg, und es kann Stockbrot über dem Feuer gebacken werden.

Donnerstag, 19. Oktober 2017 06:17 Uhr

Bad Pyrmont (red). Am kommenden Samstag, den 21. Oktober 2017 geht es bei der Pyrmonter Theater Companie um 19.30 Uhr im Theater im Casino weiter mit „Halbe Wahrheiten“. Dieses fulminante Vier-Personen-Stück „Halbe Wahrheiten“ ist eine einzige Erfolgsgeschichte und begründete Sir Alan Ayckbourns Ruhm als einer der wichtigsten Dramatiker der Gegenwart. Greg liebt Ginny und hat vor, sie bald zu heiraten.

Ginny möchte allerdingst zunächst ihre Ex-Affäre Philipp persönlich dazu bringen, zukünftig von kompromittierenden Blumen- und Pralinengeschenken Abstand zu nehmen. Ihrem Greg erzählt sie, dass sie ihre Eltern besuchen will – und damit nehmen die Missverständnisse ihren Lauf. Greg findet die Adresse und plant, ebenfalls dort hinzufahren und gleich schon mal um Ginnys Hand anzuhalten. Philip missversteht die Situation und sieht in Greg den vermuteten heimlichen Liebhaber seiner Frau Sheila... Ein unterhaltsames Chaos an halben Wahrheiten und Missverständnissen mit Christiane Schoon, Christina Wiesemann, Jörg Schade und Dirk Stierund.

Weitere Termine: November und 9. Dezember 2017

Vorverkauf.    21,-- €
Abendkasse:   23,-- €
Mit Pyrmont Card € 3,-- Ermäßigung

Kartenverkauf und telefonische Reservierungen in der Wandelhalle montags – Freitag 10.00 -13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr. Samstag + Sonntag 10.00 -13.00 Uhr sowie eine Stunde vor der Veranstaltung am Veranstaltungsort. Tel: 05281 – 15 15 43. Karten erhalten Sie auch in der Touristinformation, Europaplatz 1, tel. 05281 – 94 05 11.

Mittwoch, 18. Oktober 2017 06:04 Uhr

Bad Pyrmont (red). Einen ganz besonderen Konzertabend erwartet die Besucher am kommenden Freitag, den 20. Oktober 2017 um 19.30 Uhr in der Wandelhalle mit dem Gitarristen Peter Finger. An seinem Namen kommt wohl niemand vorbei, der sich auch nur ein wenig für Gitarrenmusik, besser noch die akustische Gitarrenmusik, interessiert. Er ist heute die Integrationsfigur der deutschen Akustikgitarrenszene. Seine stilistische Bandbreite reicht von Romantik über Jazz und Traditional bis hin zu freier Tonalität.

Peter Finger genießt bereits seit den 70er-.Jahren weltweit einen herausragenden Ruf als Akustikgitarrist und Komponist. Die internationale Fachpresse hob ihn mehrfach als Pantheon der weltbesten Gitarristen hervor. Schon im Alter von 19 Jahren erschienen seine Schallplatten weltweit. Unzählige Tourneen führten den Musiker rund um den Globus; gefeierte Auftritte in Europa, USA, Japan etc. markieren nur einige musikalische Meilensteine. Neben seinen Tourneen ist er Label-Chef des Acoustic Music Labels und Herausgeber der Fachzeitschriften AKUSTIK GITARRE und ACOUSTIC PLAYER.

Vorverkauf: Euro 19,--
Abendkasse: Euro 22,--
mit Pyrmont Card 3,-- Euro Ermäßigung

Kartenverkauf und telefonische Reservierungen in der Wandelhalle montags bis freitags von 9.00 bis 13.00 und 14.00 bis 17.30 Uhr. Samstags 10.00 – 13.00 Uhr und sonntags 10.00 -15.00 Uhr sowie eine Stunde vor der Veranstaltung am Veranstaltungsort. Tel: 05281 – 15-1543. Karten erhalten Sie auch in der Touristinformation, Europaplatz 1. Tel: 05281 – 94 05 11.

Dienstag, 17. Oktober 2017 08:02 Uhr

Bad Pyrmont (red). Bundesweit macht derzeit eine Telefonabzocke die Runde. Auch in unserer Region häufen sich die Fälle von sogenannten "Ping Calls". Dabei wird die Neugier der Menschen ausgenutzt. Man bekommt einen Anruf, entweder auf sein Festnetztelefon oder auf sein Mobiltelefon. Meistens klingelt es nur einmal. Schafft man es doch noch, den Anruf entgegen zu nehmen, wird das Gespräch sofort beendet. Zurück bleibt eine unbekannte Telefonnummer im Anrufprotokoll. Ist man jetzt neugierig, möchte wissen, wer angerufen hat, und ruft die angezeigte Telefonnummer zurück, kann es teuer werden: der Rückruf kostet mehrere Euro pro Minute.

Solche Anrufe oder Anrufsversuche können über eine Webseite der Bundesnetzagentur (Link unten) gemeldet werden. Möglicherweise können je nach Gerät oder Anlage diese unerwünschten Anrufe im Vorfeld in den Telefongeräten blockiert werden, um erst gar nicht von solchen Betrügern angerufen zu werden. Die Anrufe kommen derzeit meist aus Tunesien, Burundi oder dem Tschad, so dass die angezeigten Telefonnmummern mit +216, +257 oder +235 beginnen. Weitere Infos gibt es ebenfalls bei der www.bundesnetzagentur.de unter der Rubrik "Rufnummernmissbrauch: https://www.bundesnetzagentur.de/cln_1432/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/Rufnummernmissbrauch/Beschwerdeeinreichen/beschwerdeeinreichen-node.html

Werbung
Blaulicht
Donnerstag, 19. Oktober 2017 09:08 Uhr
Traurige Rettungsaktion am Zaun: Reh verletzt sich stark
Donnerstag, 19. Oktober 2017 08:42 Uhr

Hess. Oldendorf (rus). Im benachbarten Hessisch Oldendorf ist es am frühen Mittwochabend im Ortsteil Friedrichshagen zu einem verheerenden Dachstuhlbrand gekommen. Um 19.02 Uhr wurde der Rettungsleitstelle in Hameln ein Dachstuhlbrand an einem Wohnhaus in der Heerstraße gemeldet. Bereits durch den Notruf des betroffenen Hausbewohners wurde der Feuerwehr mitgeteilt, dass Flammen aus dem Dach schlagen sollen.

Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort. Bei deren Eintreffen hatten sich die anwesenden Bewohner, ein 33-jähriger Mann und seine neun Monate alte Tochter, bereits ins Freie gerettet. Die Mutter (32) war zur Brandausbruchszeit nicht zu Hause. Personen wurden nicht verletzt. Die Familie ist derzeit bei Verwandten untergekommen. Trotz des schnellen Löscheinsatzes konnte nicht verhindert werden, dass der Dachstuhl komplett ausbrannte. Das Einfamilienhaus, ein ehemaliges Bauernhaus, ist einsturzgefährdet und nicht bewohnbar. Das Brandobjekt wurde von der Polizei für weitere Untersuchungen beschlagnahmt.

Kurz nach 20.00 Uhr war der Brand unter Kontrolle; gegen 21.00 Uhr wurde "Feuer aus" gemeldet. Neben der Polizei aus Hess. Oldendorf, dem Rettungsdienst und dem THW OV Hameln waren insgesamt 90 Feuerwehrkräfte (u.a. aus Friedrichshagen, Hemeringen, Heßlingen, Friedrichsburg, Hess. Oldendorf, Rumbeck und Hameln-Halvestorf) im Einsatz. Die Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden. Die Brandursache ist nicht bekannt, die weiteren Ermittlungen dauern an.

Foto: Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont (Jens-Achim Röpke)

Mittwoch, 18. Oktober 2017 13:06 Uhr

Bad Pyrmont (rus). Der zweite Einsatz des Tages beschäftigte die Feuerwehr Bad Pyrmont, als in der Mittagspause gegen 13.40 Uhr erneut die Alarmempfänger schrillten. Grund war die Auslösung der Brandmeldeanlage der Herderschule. Durch die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Ein Rauchmelder hatte ohne erkennbaren Grund ausgelöst und den Alarm verursacht. Nach kurzer Erkundung konnten die Fahrzeuge der Feuerwehr wieder einrücken.

Dienstag, 17. Oktober 2017 11:01 Uhr

Bad Münder/ Hameln (red). Ermittlern vom Polizeikommissariat Bad Münder ist es gelungen, am Freitag, den 13. Oktober, einen Fahrraddieb dingfest zu machen. Ermittlungen, Kommissar "Zufall" und aufmerksamen Bürgern war es zu verdanken, dass der 19-jährige Mann aus Bad Münder als Dieb ermittelt werden konnte. Konkret wird ihm der Diebstahl eines Mountainbike aus dem Bredenbeekweg in Bad Münder vorgeworfen. Das Fahrrad ist trotz Schlosssicherung in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (12.10.2017) entwendet worden. Die genauen Umstände, die zur Täterergreifung geführt haben, sollen hier noch nicht beschrieben werden. Fest steht: der 19-Jährige, bei dem das entwendete Fahrrad gefunden wurde, kommt noch für weitere Fahrraddiebstähle in Hameln und Bad Münder in Betracht. Diverse Taten, die den Ermittlern als Anzeige vorliegen, konnten dadurch geklärt werden. Zum Teil wurden vom Beschuldigten Geständnisse abgelegt und die Taten eingeräumt. Für eine genaue Übersicht über alle Taten benötigen die Ermittler noch einige Tage.

Mittwoch, 11. Oktober 2017 12:44 Uhr

Bad Pyrmont (red). Am frühen Samstagmorgen kam es in Bad Pyrmont in der Grießemer Straß  zu einem Verkehrsunfall. Der Verursacher fuhr auf einen ordnungsgemäß parkenden Pkw auf und schob diesen gegen eine Hauswand. Das verursachende Fahrzeug wurde durch den Aufprall gegen eine Mauer geschleudert. Der Fahrzeugführer entfernte sich fußläufig, konnte jedoch im Rahmen der Nahbereichsfahndung gestellt werden. Der Pkw-Fahrer hatte eine Atemalkoholkonzentration von 2,5 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. An den Fahrzeugen sowie an der Hauswand und Mauer entstand Sachschaden

Foto: Symbol

Unsere Videothek
Werbung
Politik
Dienstag, 17. Oktober 2017 05:50 Uhr
Heute ist das Rathaus teilweise geschlossen
Montag, 09. Oktober 2017 06:15 Uhr

Bad Pyrmont (red). Aufgrund einer Fortbildungsveranstaltung ist das Standesamt der Stadt Bad Pyrmont am Mittwoch, 01.11.2017 geschlossen. Am 02.11. ist das Standesamt zu den üblichen Öffnungszeiten von 08.00 – 12.30 Uhr wieder erreichbar.

Sonntag, 17. September 2017 06:30 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (red). Gemäß § 3 Abs. 6 der Niedersächsischen Landeswahlordnung hat der Landkreis per Bekanntmachung die Zusammensetzung des Kreiswahlausschusses für die Wahl des Niedersächsischen Landtags am 15.10.2017 im Landkreis Hameln-Pyrmont bekannt gegeben.

Foto: red

Mittwoch, 13. September 2017 06:30 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (red). Der Bau- und Schulausschuss sind zu einer gemeinsamen öffentlichen Sitzung auf Donnerstag, 14.09.2017, 15:00 Uhr, Kreishaus - Großer Sitzungssaal (1H10), Süntelstraße 9, 31785 Hameln mit folgender Tagesordnung eingeladen worden.

1 Eröffnung,

2 Einwohnerfragestunde,

3 Angelegenheiten der Johann Comenius Schule: Vorstellung des Raum- und Funktionsprogramms,

4 Sachstandsbericht Schwimmbad Albert-Schweitzer-Schule,

5 Mitteilungen,

6 Anfragen

 

Foto: red

Dienstag, 12. September 2017 11:45 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (red). Der Ausschuss für Erneuerbare Energien und Umwelt ist zu einer öffentlichen Sitzung für den heutigen Mittwoch, 13.09.2017, 15:00 Uhr, Kreishaus - Großer Sitzungssaal (1H10), Süntelstraße 9, 31785 Hameln eingeladen worden. Im Anschluss an die öffentliche Sitzung findet noch eine nichtöffentliche Sitzung statt.

Foto: red

Werbung
Wirtschaft
Donnerstag, 12. Oktober 2017 06:37 Uhr
Klimaschutz zum "be-greifen"
Samstag, 07. Oktober 2017 06:26 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (red). Im Landkreis Hameln-Pyrmont kursieren derzeit betrügerische E-Mails, in denen Bürgern eine Tauschprämie von 16.000 Euro für den Austausch der alten Heizung durch eine neue ökologische Heizung versprochen wird. Der Landkreis warnt derzeit davor. Absender dieser E-Mails soll angeblich die „Bürgerberatung des Landkreises“. Zur Kontaktaufnahme wird die E-Mail-Adresse "antwort@cetrogo24.com“ angegeben. "Diese E-Mails stammen nicht vom Landkreis Hameln-Pyrmont, sondern werden von Trickbetrügern verfasst", teilt die Kreisverwaltung nun mit.

Über den in der Spam-Mail enthaltenen Link wird versucht, u. a. an Name, Postleitzahl, Telefonnummer und E-Mail-Adresse zu gelangen. Absender sind angeblich Landkreise, Energieversorger, Schornsteinfeger und Vergleichbare. Gelockt wird mit einer angeblich kostenfreien Heizungsinstallation inklusive 16.000 Euro Förderprämie.

Für den Umgang mit diesen Spam-Mails wird folgendes empfohlen: Nicht antworten, nicht dem Link folgen und niemals den Dateianhang öffnen!

Weitere Infos, wie man sich und seinen Computer vor den Gefahren im Internet schützen kann, sind auf den Internetseiten des Bundesamtes für die Sicherheit in der Informationstechnik unter http://www.bsi-fuer-buerger.de , sowie auf www.polizeiberatung.de erhältlich. Betroffenen wird zudem empfohlen, eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

Foto: red

Samstag, 16. September 2017 06:30 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (red). Mit der Eröffnung der „Langen Woche der Bildung“ ist auch die neue Homepage der Bildungsregion Hameln-Pyrmont unter der Adresse www.bildungsregion-hameln-pyrmont.de an den Start gegangen. Im Zentrum der Homepage stehen zwei Suchassistenten: Als Abkürzung des Slogans „Bildung gut finden“ im doppelten Sinn von Bildung wertschätzen und Bildungsangebote finden, wurden die Suchportale „Bigufi“ genannt.

Diese helfen weiter, wenn es darum geht, Angebote zu Berufsorientierung und Ausbildung oder zu Sprachbildung zu finden. Auf der Homepage findet man ab jetzt ebenso Informationen zum Konzept und zu Ansprechpartnern der Bildungsregion. Außerdem werden die in der Bildungsregion bearbeiteten Themen und eingerichteten Arbeitsgruppen vorgestellt.

Foto: Landkreis

Freitag, 15. September 2017 06:30 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (red). Nun ist das Foyer des Kreishauses auch für die Kleinen interessanter geworden, denn im Rahmen der Bildungswoche wurde der neue Bücherschrank enthüllt - schön gestaltet in den Landkreisfarben und mit dem extra dafür designten Leselöwen. Damit für jeden etwas dabei ist, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung zu Hause jede Menge Bücher eingesammelt und für den Bücherschrank zur Verfügung gestellt. Und damit die Kleinen auch gemütlich stöbern können, gab es gleich noch eine Kindersitzecke dazu.

Foto: Landkreis

Donnerstag, 14. September 2017 06:30 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (red). Die nächsten HAKS - Schulungstermine für den Herbst 2017 stehen fest und die Klimaschutzagentur hofft auf eine hohe Beteiligung wie bei den vergangenen Schulungen. Die gemeinnützige Klimaschutzagentur Weserbergland verwirklicht gemeinsam mit weiteren Klimaschutzagenturen das Projekt HAKS, „HandwerksAusbildung für Klimaschutz“ - eine freiwillige Qualifizierungsinitiative, die seit dem Jahr 2016 für die Verbindung von Klimaschutz und gewerkeübergreifendem Bauen und Sanieren im Bauhandwerk steht. Es ist als zusätzliches Angebot zur Ausbildung in den Bauberufen konzipiert.

Die Schulung „Qualität des Wärme- und Kälteschutzes: Wärmedämmung, Wärmebrücken und Luftdichtheit der Gebäudehülle“ findet am 18. und am 19. September im Energie- und Umweltzentrum am Deister in Springe statt. Energieverbräuche von Gebäuden durch Heizung und Warmwasser, Wärmeleitfähigkeit, Wärmebrücken, Luftdichtheit der Gebäudehülle - diese Themen bilden den Kern dieser Schulung.

Am 25. September findet eine weitere Schulung „Digitale Medien“ im Hefehof in Hameln statt. Digitale Tools und Medien kommen zunehmend auch im Bauhandwerk zum Einsatz. Derzeit ist deren Nutzung allerdings noch sehr umstritten. Das hat nicht nur mit dem Alter der Menschen oder der Branche zu tun, sondern vor allem damit, wie die „Chancen und Gefahren“ wahrgenommen werden. In diesem Modul geht es deshalb vor allem darum, ein wenig Ordnung in die Welt des Digitalen zu bringen, zu zeigen, was in den nächsten Jahren auf uns zukommen könnte und wichtige rechtliche Fragen zu klären. Kundengewinnung, Kommunikation und Marketing für Handwerksbetriebe bilden die Schwerpunkte dieser Schulung.

Am 6. November und 7. November wird eine Schulung zum Thema „Effiziente Gebäudetechnik - Warmwassererzeugung, Wärmepumpen und Lüftungstechnik“ in den Räumlichkeiten des Stiebel-Eltron-Energy Campus angeboten. Die Schwerpunkte dieser Schulung: Wärmepumpen-, Warmwassertechnologien und Lüftungsanlagen werden in Theorie und Praxis erarbeitet. Neue Techniken verlangen innerhalb der Anlagen- und Gebäudetechnik eine korrekte Integration im System. Was muss ich bei einer guten Lüftungsanlage beachten? Welche Warmwassertechnologien kann ich kombinieren? Welche Verluste können entstehen? Diese und viele anderen Frage werden im Seminar beantwortet.

Am 23. November findet die Schulung „Funktionierende Lüftungstechnik“ bei der Vallox GmbH in Hannover statt. Es gibt heute eine Reihe unterschiedlicher Lüftungstechnikprodukte und Systeme am Markt, die teilweise viel versprechen, in der Praxis aber auch immer wieder Probleme bereiten. In diesem Modul soll ein wenig Licht in dieses Dunkel gebracht werden. Ausgehend von den grundsätzlichen Zusammenhängen und Anforderungen an ein gesundes Wohnklima werden die Funktionsweisen der wichtigsten Technologien gezeigt und verglichen. Im zweiten Teil werden typische Praxisprobleme – insbesondere in Hinblick auf die Gewerke übergreifende Zusammenarbeit - und geeignete Lösungsansätze thematisiert.

Der Ansatz des energieeffizienten Bauens und Sanierens ist dabei über die gesamten Veranstaltungen hinweg der Leitgedanke. Die Teilnahme an der Schulung sowie die dort erhältlichen Fach- und Lernunterlagen sind für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei. Interessierte Ausbilder und Auszubildende in Handwerksbetrieben können sich telefonisch unter 05151/95788-31 informieren. Die Termine, das Anmeldeformular und weitere Informationen sind unter: http://www.klimaschutzagentur.org/bildung/haks-zusatzqualifikation/ und www.haks-projekt.de zu finden.

Foto: red

Werbung
Sport
Freitag, 08. September 2017 08:00 Uhr
TuS Bad Pyrmont bietet Herbstwanderung an
Freitag, 08. September 2017 08:00 Uhr

Bad Pyrmont (rus). Es ist soweit: Der Sommer, wenn es überhaupt einer war, neigt sich dem Ende entgegen, deutlich sichtbar an den sich teilweise schon allmählich färbenden Blättern. Für den TuS Bad Pyrmont zumindest schon einmal Grund genug, am kommenden Sonntag die inzwischen 5. Herbstwanderung anzubieten. Jeder ist herzlich willkommen.

Am Sonntag, den 10. September 2017, startet die Wandeurng um 11.00 Uhr am Parkplatz Friedhofsweg, gegen 14.00 Uhr wird mit der Ankunft am Wasserwerk Emme gerechnet. Zwischendurch gibt es gegen 12.30 Uhr eine kleine Rast. Im Anschluss steht ein geselliges Beisammensein mit Speisen und Getränken auf dem Programm, der Tag darf dann langsam ausklingen.

Foto: rus

Mittwoch, 26. Juli 2017 20:40 Uhr

Bad Pyrmont (r). Einen vielversprechenden Neuzugang vermeldet die Spielvereinigung Bad Pyrmont kurz vor Beginn der Spielzeit 2017/18. Von Eintracht Braunschweig wechselt Luca Fleischmann (19) in die Kurstadt.

Fleischmann, der in Aerzen wohnt, spielte zuletzt mit der U19 - Mannschaft der Eintracht in der A - Junioren Bundesliga Nord/Nordost und wurde in der vergangenen Saison mit seiner Mannschaft DFB - Pokalsieger. Er ist defensiv variabel einsetzbar, sowohl in der Innen - und Außenverteidigung als auch im Mittelfeld. Vor seiner Zeit bei Eintracht Braunschweig spielte Fleischmann für den HSC BW Tündern und für Hannover 96.

„Wir sind sehr stolz, dass sich ein topausgebildeter Spieler wie Luca Fleischmann dazu entschlossen hat, zukünftig für die Spielvereinigung Bad Pyrmont in der Landesliga Hannover zu spielen“, erklärt Cheftrainer David Odonkor. Lars Diedrichs, erster Vorsitzender der Spielvereinigung: „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, einen talentierten Akteur wie Luca, der aus der Region kommt, von unserem Konzept als Weiterbildungsverein zu überzeugen. Luca hat bei uns die Möglichkeit, den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu machen und Spielpraxis in der Landesliga zu sammeln.“

Luca Fleischmann lagen höherdotierte Angebote aus der Regionalliga vor, die er zugunsten der Spielpraxis , der Voraussetzungen in Bad Pyrmont, der räumlichen Nähe sowie einer Zusammenarbeit mit Trainer David Odonkor abgelehnt hat.

„Das ist eine schöne Bestätigung unserer Arbeit“ , stellt der sportliche Leiter Dominic Palmer fest und ergänzt: „Aufgrund der Verletztenmisere waren wir ohnehin gezwungen, noch etwas zu tun; einen Spieler wie Luca hätten wir jedoch jederzeit hinzugenommen!“

Foto: mm

Dienstag, 18. Juli 2017 11:51 Uhr

Bad Pyrmont (red). Viele Generationen hat die Gesellschaft überdauert. Das ist ein Zeichen, dass ideelle Kräfte in ihr gewirkt haben. Immer hat es Schützen gegeben, die sich selbstlos für die Aufgaben der Gesellschaft einsetzen, für die Ausübung, Pflege und Hebung des Schießsportes als Leistungsübung, Jugendfürsorge und Jugendpflege in sportlicher, erzieherischer und geistiger Hinsicht.

Die Pflege der Kameradschaft und Freundschaft, des Gemeinsinns und der Geselligkeit im Verein selbst und in befreundeten Vereinen sind unsere Hauptaufgaben.

Jeder erinnert sich gern an die Erlebnisse seiner Kindheit beim Besuch des Schützenfestes mit all seinem Zauber und seinen Geheimnissen.

Der Pyrmonter Schützengesellschaft gehören nicht nur alteingesessene Pyrmonter aus allen Kreisen der Bevölkerung an. Hier sind alle willkommen, die altes Brauchtum weiter pflegen und sich sportlich im Schießen sowohl mit Kurz- oder Langwaffen, aber auch mit Pfeil und Bogen betätigen wollen.

Bei Eignung und natürlich auch Können ist es möglich, sich am jährlich ausgetragenen Königsschießen zu beteiligen und vielleicht auch zu gewinnen! Ein Jahr König bzw. Königin zu sein, das reizt jedes Jahr aufs Neue.

Im vergangenen Jahr hat es unser Präsident geschafft – er hat den Adler soweit „gerupft“ bis er fiel.  Lassen wir uns überraschen, was das neue Jahr mit dem momentanen Kronprinzen Peter Matz, der am 19. August zum Schützenkönig proklamiert wird, bringen wird. Alle Freunde des Schießsportes sind hierzu herzlich willkommen!

Foto: Pyrmonter Schützengesellschaft

 

Dienstag, 18. Juli 2017 11:29 Uhr

Bad Pyrmont (red). Anfang Juli nahm der Hagener Schützenverein auf Einladung der Gilde Brauerei zum Tag der niedersächsischen Schützenvereine am Schützenfest Hannover teil. Nach der Begrüßung durch den Oberbürgermeister und Vorstandsvorsitzenden des Hannover Schützenfest e.V. Stefan Schostok auf dem Vorplatz des Rathauses am Trammplatz marschierten 80 Schützenvereine - begleitet von Fanfaren- und Spielmannzügen der Landeshauptstatt Hannover - zum Hauptzelt, der Festhalle Marris. Dort erwarten die Schützen einen kleinen Imbiss und ein paar Freigetränke sowie ein paar Gutscheine für ausgewählte Fahrgeschäfte. So wurde noch einige Stunden gefeiert, bevor es wieder mit dem Bus nach Hause ging. Es war ein gelungener Ausflug in die Landeshauptstadt.

Fotos: Hagener Schützenverein

Werbung
Panorama
Donnerstag, 19. Oktober 2017 22:18 Uhr
Kuriose Unfallflucht in Steinheim
Donnerstag, 19. Oktober 2017 08:30 Uhr

Paderborn-Höxter (TKu). Vier Jahre und sechs Monate muss der Busentführer von Höxter für seine Tat ins Gefängnis. So urteilte am Dienstag das Paderborner Landgericht über den 46-Jährigen Höxteraner, der im März in Höxter einen Kleinbus samt Fahrer und einem Passagier mit einem Messer bewaffnet in seine Gewalt gebracht hatte. Mitsamt dem Busfahrer war der Geiselnehmer anschließend stundenlang ziellos über Beverungen, Höxter und Holzminden im Kreis gefahren, verfolgt von mehr als 40 Polizeifahrzeugen. Ein Fahrgast konnte den Bus noch vor der Irrfahrt rechtzeitig verlassen.

Zum Tatzeitpunkt soll der Mann 2,3 Promille Alkohol im Blut gehabt haben. Und auch Spuren von unterschiedlichen Medikamenten seien im Blut nachgewiesen worden, erklärte der Richter. Laut der Aussage des Angeklagtes hätte dieser nicht mehr gewusst, warum er den Bus entführt habe. Möglicherweise war Liebeskummer der Grund für sein Handeln, wurde bei Gericht gemutmaßt. Über die Gefängnisstrafe hinaus muss der drogen- und alkoholsüchtige Mann einen Entzug machen, so urteilte das Gericht.

"Ich hoffe, dass ich dieses Problem in den Griff bekomme", erklärte der 46-Jährige anschließend. Sein Motiv erklären konnte der Geiselnehmer aber nicht, er habe eine Menge Schicksalsschläge hinnehmen müssen, wie den Tod seines Vaters oder Fotos seiner Ex-Freundin mit einem neuen Partner, die sie bei Facebook veröffentlicht habe. Seine Verteidigerin bestätigte, was auch Zeugen ausgesagt hatten: "Uns ist klar, dass er primär Kontakt zu seiner Ex-Freundin erzwingen wollte." Dazu ist es während der Entführung aber nicht gekommen. Die Entführung habe der Angeklagte aus Sicht der Staatsanwaltschaft sorgfältig geplant und in seiner Stammkneipe angekündigt. Dort trug der Angeklagte bereits ein Messer bei sich. Lautstark soll er sich in seiner Stammkneipe wörtlich wie folgt geäußert haben: "Heute wird ein lustiger Abend".

Die Waffe habe ihm die Wirtin daraufhin abgenommen. Als er sich auf dem Weg zum Bus befand habe er sich aber eine neue Tatwaffe zugelegt. Negativ ins Gewicht gefallen ist laut Staatsanwaltschaft die Planung der Tat. Strafmildernd hingegen bewertete das Gericht die verminderte Schuldfähigkeit des Mannes aufgrund seiner starken Alkoholisierung. Die Staatsanwaltschaft hatte ein halbes Jahr mehr gefordert. Die Verteidigerin hingegen hatte in ihrem Plädoyer kein Strafmaß genannt.

Foto: Thomas Kube

Dienstag, 17. Oktober 2017 07:00 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (r). Am Donnerstag, den 19. Oktober 2017, bleibt die Abteilung vom Team Zuwanderung wegen eines Inhouse-Seminars geschlossen. Die Mitarbeitenden des Teams sind an diesem Tag auch telefonisch nicht erreichbar.

Montag, 16. Oktober 2017 21:59 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (red). Landrat Tjark Bartels hat die künftige Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Silke Farin, anlässlich ihres ersten Arbeitstags als Medizinaloberrätin im Kreishaus begrüßt. Mit Ablauf dieses Jahres wird Dr. Klaus Weber, der derzeitige Leiter des Gesundheitsamtes, aus dem aktiven Dienst ausscheiden und in den Ruhestand eintreten. Dr. Farin konnte bereits jetzt als Nachfolgerin gewonnen werden und kann nun die Zeit bis zum Jahresende nutzen, um gemeinsam mit Dr. Weber einen geregelten Übergang der Leitung des Gesundheitsamtes zu gestalten. Die 46-jährige promovierte Ärztin war bislang als Leiterin der Fachgruppe Hygiene und Umweltmedizin im Gesundheitsamt Walsrode des Landkreises Heidekreis beschäftigt. Seit Juli 2015 hat sie dort zudem die stellvertretende Fachbereichsleitung wahrgenommen.

Foto: Landkreis Hameln-Pyrmont

Sonntag, 15. Oktober 2017 19:00 Uhr

Nieheim/Kreis Höxter (rus). Zufriedene Gesichter sind am Sonntag zu sehen, sowohl auf Seiten der Veranstalter und Aussteller, wie auch bei den vielen Gästen, die die inzwischen 17. Gewerbeschau im beschaulichen Nieheim besucht haben. Rund 50 Ausstellern haben sich dort präsentiert. In der Stadthalle, im Messezelt sowie im Außenbereich waren die vielen Stände gefragt, viele gute Gespräche kamen zustande, viel Wissenswertes wurde ausgetauscht.

Bei spätsommerlichen Temperaturen und sonnigem Wetter hatte die Messe auch am Sonntag nochmal zahlreiche Besucher auf das Messegelände gelockt. Auch am Stand der Onlinezeitung, die sich erstmals auf der Messe präsentierte, war viel los. „Wir sind begeistert von dem tollen Feedback der Leser“, sagt Vertriebsleiter Benjamin Beineke, der gemeinsam mit seinem Team den Messestand betreut. „Wir haben viele gute Gespräche geführt“.

Foto: rus

Werbung
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.