Werbung
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Werbung
Region Aktiv
Samstag, 21. April 2018 08:00 Uhr
Workshop für Ehrenamtliche - Förderung der kommunikativen Kompetenz
Samstag, 21. April 2018 08:00 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (djd). Mal schlicht mit ein paar Bänken, mal idyllisch mit Bäumen: Genauso vielfältig wie die Gastronomie, stellen auch Biergärten oft ein facettenreiches Angebot dar. Der gastronomischen Phantasie in Sachen Außenterrassen sind keine Grenzen gesetzt: Man findet sie über den Dächern der Stadt, in bester Innenstadtlage, an den bekanntesten Ausflugszielen der Region oder versteckt an einem See. Sie alle haben eins gemeinsam: Unter blauem Himmel werden sie zum genussvollen Freizeitvergnügen.

An lauen Sommerabenden kaum ein freies Plätzchen

An lauen Sommerabenden findet man in ihnen kaum ein freies Plätzchen, sie sind bei den Bundesbürgern beliebter denn je. "Die Zahl der Biergärten in Deutschland nimmt immer weiter zu. Seit der Jahrtausendwende dürfte sich die Anzahl in etwa verdreifacht haben", schätzt Ulrich Biene von der Brauerei C. & A. Veltins. Die Nachfrage an Sitzplätzen unter freiem Himmel steige spätestens dann an, wenn das Thermometer die 20-Grad-Schwelle genommen habe. Bundesweit dürften heute deutlich über 75.000 Betriebsstätten ein Angebot präsentieren, das man im weitesten Sinn als Biergarten bezeichnen kann, von der Außenterrasse bis hin zu den sonnendurchfluteten Strandbars. Diese befinden sich meist mitten in der City, sind Attraktionen für Einheimische und Touristen und sorgen für "gechillte" Urlaubsstimmung mit Sand zwischen den Zehen. "Den Biergärten kommt vor allem auch zugute, dass die Open-Air-Öffnungszeiten vielerorts liberalisiert wurden, in Großstädten wie Hamburg oder Berlin ist Sperrstunde ohnehin ein Fremdwort", so Ulrich Biene.

Wer hat's erfunden?

Ein Sommer ohne Biergarten ist für die Bundesbürger heute also undenkbar. Ihren Ursprung fand die Biergartenkultur bereits im 16. Jahrhundert, in Bayern. 1539 legte die bayerische Brauordnung fest, dass nur zwischen Ende September und Ende April gebraut werden dürfe. Kein Bier im Sommer - das konnten sich die Menschen auch damals nicht vorstellen. Deshalb legten die Brauer Bierkeller an, um das im März und April gebraute Bier den Sommer über in kühler Umgebung lagern zu können. Zum Schutz vor der Sonne pflanzte man schattenspendende Kastanien- oder Lindenbäume an. Irgendwann wurde das ausgeschenkte Bier dann sofort unter den Bäumen getrunken: Der Biergarten war geboren.

Foto: djd/Brauerei C. & A. Veltins

Samstag, 21. April 2018 07:30 Uhr

Bad Pyrmont (r). leider muss mitgeteilt werden, dass es auch im Monat Mai noch keine szenischen Führungen übe die Schlossinsel „Oh Trampel, meine Nerven!“ geben wird, weil die Bauarbeiten auf Grund des langen Winters im April noch nicht beendet sein werden. Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten natürlich ihre Gültigkeit oder können gegen Erstattung des Eintrittspreises im Kartenvorverkauf in  der Wandelhalle Bad Pyrmont zurück gegeben werden. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und das Verständnis unserer Gäste.  

Foto: Logo staatsbad-pyrmont

Samstag, 21. April 2018 07:00 Uhr

Kreis Hamaeln-Pyrmont (cs). Im Frühjahr erwacht die Natur aus ihrem Winterschlaf. Krokusse und Schneeglöckchen sind die ersten Farbtupfer, die beim Blick nach draußen ins Auge stechen. Jungtiere werden geboren. Vogelküken schlüpfen aus ihren Eiern. Der Wald um die Ecke oder die Feldmark gegenüber wird zur riesen Kita für sämtliche wildlebende Tierarten. Einige Tierarten, wie der Hase oder das Schwarzwild, bekommen schon in den nächsten Tagen ihren Nachwuchs. Bei anderen Tierarten, wie beispielsweise dem Rehwild, sind die Muttertiere hochtragend. Auch Bodenbrüter, wie Ente, Gans, Kiebitz und Lerche beginnen ihre Nester zu bebrüten. In diesem Zustand sind die Tiere in ihrer Bewegungsfreiheit und Fluchtmöglichkeit stark eingeschränkt.

Leinenpflicht für Hunde

Um eine weitestgehend ungestörte Aufzucht der Jungtiere durch die Muttertiere gewährleisten zu können, hat das Niedersächsische Gesetz über den Wald und die Landschaftsordnung (NWaldLG) die allgemeine Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit für den Zeitraum vom 1. April bis zum 15. Juli festgesetzt. In dieser Zeit werden Hundebesitzer gebeten ihre Vierbeiner in der freien Landschaft an der Leine zu führen.

Warum müssen Hunde an die Leine?

Wildernde oder stöbernde Hunde können eine tödliche Gefahr vor allem für Jungtiere werden. Denn kommt es zu einer empfindlichen Störung, stellen wildlebende Tiere mehrfach die Versorgung ihres Nachwuchses ein. Eine Störung muss nicht immer das Aufscheuchen der Jungtiere sein, oft ist eine Berührung der Brut- und Aufzuchtstätte ausreichend, damit die Elterntiere ihren Nachwuchs aufgrund des fremden Geruchs aufgeben.

Welche Flächen fallen unter dem Begriff „freie Landschaft“?

Waldflächen und Flächen der restlichen freien Landschaft, darunter auch Freiflächen innerhalb bebauter Ortsteile sowie dazugehörige Wege und Gewässer gelten als freie Landschaft.

Nicht zur freien Landschaft hingegen gehören Straßen und Wege, soweit sie für den öffentlichen Verkehr bestimmt sind. Auch Gebäude, Hofflächen und Gärten sowie Parkanalgen, die zum dauernden Aufenthalt von Menschen bestimmt sind, zählen nicht zur freien Landschaft (§ 2 NWaldLG).

Samstag, 21. April 2018 06:30 Uhr

Bad Pyrmont (r). Zum letzten Mal geht Hennig Venske auf Tour und gastiert am Freitag, 27. April um 19.30 Uhr im Kurtheater Bad Pyrmont.

In einem Programm „Summa Summarum“  analysiert der Schauspieler, Kabarettist, Moderator, Regisseur und Schriftsteller letztmalig auf der Bühne die aktuellen politischen Entwicklungen mit einem Scharfsinn, der manchen Amtsinhaber, Würdenträger und Kampagnenjournalist beschämen müsste.

Floskeln, Klischees  und Phrasenmüll erledigt  Deutschlands „meistgefeuerter Satiriker“ pointiert und witzig. Als Kabarettist der guten alten Schule begutachtet er alles, was sich öffentlich regt, kreucht und fleucht und straft es ab – gemein, aber nicht unhöflich.

Selbstbewusst und angriffslustig auch nach 57 Bühnenjahren präsentiert sich dieser in vielen Satire-Kämpfen gestählte Wortakrobat. Verbale Entgleisungen spießt er mit einer solchen Kunstfertigkeit auf, dass der geschundene Geist auflacht, der Verstand triumphiert und das Herz vor Freude und Genugtuung hüpft.

Vorverkauf:  € 19,--/23,--/26,--

Abendkasse: € 22,--/26,--/29,--

Pyrmont Card:       €  3,-- Ermäßigung

Kartenverkauf und telefonische Reservierungen in der Wandelhalle montags – freitags 9.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.30 Uhr, samstags und sonntags10.00 – 13.00 Uhr sowie eine Stunde vor der Veranstaltung am Veranstaltungsort. Tel: 05281 – 15 15 43. Karten erhalten Sie auch in der Touristinformation, Europaplatz 1, Tel: 05281 – 95 05 11.

 

Werbung
Blaulicht
Freitag, 20. April 2018 13:22 Uhr
Schwere Raubtat: Polizei sucht Zeugen
Freitag, 20. April 2018 10:14 Uhr

Bad Pyrmont (r). Die Feuerwehr Bad Pyrmont wurde am Donnerstagvormittag zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in der Turnhalle Oesdorfer Straße alarmiert. Die Erkundung ergab, dass nicht die Turnhalle sondern der angrenzende Gebäudeteil des Gymnasiums betroffen war (beide BMA’s sind zusammengeschaltet). In einem Klassenraum wurde durch einen Versuch mit einer Nebelmaschine ein Rauchmelder ausgelöst. Für die Feuerwehr waren keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Nach der Entwarnung konnten alle Schüler, die vorbildlich auf den Sammelplätzen warteten, wieder zurück in den Unterricht.

Donnerstag, 19. April 2018 06:30 Uhr

Bodenwerder (r). Die Ortschaft Dielmissen ist am Dienstagabend und auch am gestrigen Vormittag von einem falschen Polizisten "Rolf Schmitz" mit mehreren Telefonanrufen belästigt worden. Der angeblich bei der Polizei Bodenwerder tätige Polizist erzählt wieder mal die schon längst bekannte Geschichte von rumänischen Diebesbanden und Auffinden der Adresse des Angerufenen in vermeintlich sichergestellten Rücksäcken der Täter. Dabei wird eine Rufnummer im Display der Angerufenen angezeigt, die tatsächlich der Polizei Bodenwerder zuzuordnen bzw. dieser sehr ähnlich ist. Diese Vorgehensweise ist der Polizei schon lange bekannt, auch das Nachahmen der angezeigten Rufnummer (sog."call-id-spoofing"). Alle Angerufenen haben richtig gehandelt und das Gespräch schnell beendet ohne sich auf den Anrufer einzulassen.

Hinweis der Polizei Bodenwerder: Die "echte" Polizei würde niemals so an Sie herantreten. Notieren sie Namen und Telefonnummer des Anrufers und beenden sie danach das Gespräch ohne auf die Inhalte einzugehen. Geben sie insbesondere keine persönlichen Daten von sich preis. Informieren sie ihre örtliche Polizei und warnen sie auch in ihrem Bekanntenkreis / Nachbarschaft vor diesen Anrufen.

Montag, 16. April 2018 14:02 Uhr

Hameln (r). Am Samstag, den 14.04.2018, kam es im Hamelner Stadtgebiet zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer älteren Dame. Gegen 15.00 Uhr suchte eine 95-jährige Hamelnerin eine Apotheke am Thiewall auf. Beim Verlassen der Apotheke wurde die Frau von zwei Männern angesprochen, welche ihr freundlicherweise anboten, sie nach Hause zu bringen. An der Wohnanschrift in der Domeierstraße angekommen, begleiteten die Männer die Seniorin in ihre Wohnung, wo sie die Dame in ein nettes Gespräch über Schmuck verwickelten und sich sogar vorhandenen Schmuck ansahen. Gegen 15.30 Uhr beobachtete ein 33-jähriger Zeuge die beiden Männer, als sie die Wohnung der Seniorin verließen und in Richtung Innenstadt davongingen. Da ihm die Situation seltsam vorkam, suchte der Zeuge die alte Dame auf. Diese teilte ihm mit, was vorgefallen war. Der 33-jährige informierte daraufhin die Polizei.

Durch die 76-jährige Tochter, welche nach Beendigung der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei in Kenntnis gesetzt wurde, konnte später festgestellt werden, dass ihrer Mutter Goldschmuck entwendet wurde. Der Zeuge beschrieb die beiden flüchtigen Täter als etwa gleich alt (ca. 20 bis 30 Jahre) und gleich groß (ca. 175 cm), mit südländischem Aussehen. Einer der Täter war dick, hatte kurze, dunkle Haare und war bekleidet mit einem hellen Oberteil und einer dunklen Hose. Der andere Täter war schlank und trug ein schwarzes Basecap. Er war ebenfalls mit einem hellen Oberteil und einer Jeans bekleidet. Die unbekannte Person führte zudem ein Mountainbike der Marke TREK mit sich. Auffällig daran waren die roten Griffe und die weiße Frontfedergabel. Der Rahmen selbst war silberfarben.

Sachdienliche Hinweise zu den bisher unbekannten Tätern nimmt die Polizeidienststelle Hameln unter der Telefonnummer 05151/933-222 entgegen.

Montag, 16. April 2018 10:32 Uhr

Hameln (r). Am Samstag, 14. April 2018, kurz vor 12.00 Uhr, kam es auf der Holtenser Landstraße / Holtenser Warte zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein beteiligter Rollerfahrer zunächst schwer verletzt wurde und wenige Stunden später im Krankenhaus verstarb. Ein 85-jähriger Mann aus Hameln befuhr mit einem VW Golf die Kreisstraße 1 (Holtenser Landstraße / Holtenser Warte) von Hameln in Richtung Holtensen. Auf Höhe Holtenser Warte wendete er sein Fahrzeug, um wieder zurück in Richtung Hameln zu fahren. Dabei übersah er einen Rollerfahrer, der auf der Kreisstraße in Richtung Holtensen fuhr. Es kam zur Kollision, bei der der 74-jährige Rollerfahrer aus einem Hamelner Ortsteil schwer verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, in dem er in den Abendstunden nach Verschlechterung seines Zustandes verstarb.

Unsere Videothek
Werbung
Politik
Mittwoch, 18. April 2018 10:16 Uhr
FDP Hameln Pyrmont im Landesvorstand der FDP gut vertreten
Samstag, 17. März 2018 10:45 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (red). Nachdem im Rahmen der gestrigen Kreistagssitzung Britta Kellermann als Kreistagsabgeordnete verabschiedet wurde, hat Landrat Tjark Bartels ihren Nachfolger Michael Maxein in seinem neuen Amt begrüßt. Der neue Kreistagsabgeordnete wurde vom Landrat verpflichtet, seine Aufgaben nach bestem Wissen und Gewissen unparteiisch wahrzunehmen und die Gesetze zu beachten.

Quelle: Landkreis

Freitag, 16. März 2018 08:45 Uhr

Kreis hameln-Pyrmont (r). Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat eine Förderung des Bundes in Höhe von 198.290 Euro für den Verein „Unabhängige Teilhabeberatung Hameln-Pyrmont e.V “ beschlossen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps freut sich über diese hohe Förderung:  „Ab dem 1. April 2018 bekommt der Verein „Unabhängige Teilhabeberatung Hameln-Pyrmont“ vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das zur Zeit noch von Katarina Barley (SPD) geführt wird, eine Bundesförderung von mehr als 198.290 Euro bei einem Eigenanteil für das gesamte Projekt von nur etwas mehr als 19.000 Euro.

Das Beratungsangebot ist niedrigschwellig und unabhängig. Es soll Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohten Menschen aufzeigen, wie sie eine ihren Wünschen entsprechende Lebensplanung und -gestaltung ermöglichen können. Johannes Schraps dazu: „Ganz besonders freut mich, dass bei dieser Beratungsform nach dem Prinzip des „Peer Counselings“ gearbeitet werden wird. Wenn behinderte Menschen von anderen Menschen beraten werden, die ebenfalls selbst von Behinderung betroffen sind, dann bekommt diese Beratung ein ganz besonderes Gewicht. Die Beratung wird zudem frühzeitig angeboten, bevor Leistungen beantragt werden. Das ist genau der der richtige Ansatz, um Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.“ Mit dem im vergangenen Jahr verabschiedetem Bundesteilhabegesetz wurde diese Form der Beratung überhaupt erst ermöglicht.

Die langjährige Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Gabriele Lösekrug-Möller hatte den Gesetzentwurf maßgeblich mit ausgearbeitet. Dank der hervorragenden Arbeit von Lömö können nun auch in Hameln Menschen mit Behinderung von einer Beratung durch Betroffene profitieren.

Foto: Symbolbild

Sonntag, 28. Januar 2018 09:00 Uhr

Bad Pyrmont (rus). Am kommenden Dienstag, den 30. Januar 2018 tagt um 18.00 Uhr wieder der Bau- und Umweltausschusses der Stadt Bad Pyrmont in seiner 20. Sitzung im großen Sitzungsraum Nr. 300 des Rathauses. Unter anderem stehen ein Sachstandsbericht zum Neubau des Humboldt-Gymnasiums sowie die Anpassung von Innenstadt-Bebauungsplänen "Brunnenstraße/Bathildisstraße" auf der Tagesordnung.

Tagesordnung:

I. Öffentliche Sitzung
1.    Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Be-schlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
2.    Einwohnerfragestunde
3.    Genehmigung des Protokolls über die Sitzung am 16.01.2018
4.    Hochbaumaßnahme
4.1    Neubau Humboldt-Gymnasium
- Sachstandsbericht
5.    Anpassung der Innenstadtbebauungspläne an die städtebauliche Entwicklung von Bad Pyrmont
- Planungserfordernis des Bebauungsplans Nr. 1.50.1 "Brunnenstraße/Bathildisstraße"
6.    Mitteilungen und Berichte
7.    Anregungen
Anschließend nichtöffentliche Sitzung.

Veröffentlicht!
Bad Pyrmont, 26. Januar 2018
STADT BAD PYRMONT
Der Bürgermeister

Samstag, 06. Januar 2018 10:36 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (rus). Nie war die Informationsbeschaffung für die Bürger einfacher, wenn man den Service des Landkreises Hameln-Pyrmont nutzt. Gemeint ist das Kreistagsinformationssystem des Landkreises, in dem Interessierte viele Informationen aus und über den Kreistag und seine Ausschüsse erhalten können. Beispielsweise, wann und wo die nächste Sitzung ansteht und welche wichtigen Themen auf der Tagesordnung stehen.

Unter www.hameln-pyrmont.de unter dem Menüpunkt „Landkreis“ und „Politik und Verwaltung“ befindet sich der Link zum Kreistagsinformationssystem, welches ohne Anmeldung und Kosten für Jedermann frei nutzbar ist. Darin befindet sich neben einem Sitzungskalender auch eine Übersicht der vorhandenen Ausschüsse sowie der gebildeten Fraktionen und Gruppen im Kreistag. Auch eine detaillierte Liste aller Kreistagsmitglieder samt Informationen zu ihrer jeweiligen Zugehörigkeit in Fraktionen, Parteien und Fachausschüssen sind hinterlegt. 

Ein Reinschauen lohnt sich in jedem Fall auch, da in dem Portal auch die öffentlichen Beratungs- und Beschlussvorlagen des Kreistags und seiner Ausschüsse veröffentlicht sind. Zwar ist derzeit gerade Sommerpause, dennoch können sich  interessierte Bürgerinnen und Bürger nicht nur einen Überblick über anstehende Themen verschaffen, sondern sich auch auf anstehende Sitzungen vorbereiten.

Werbung
Wirtschaft
Donnerstag, 19. April 2018 06:00 Uhr
Warum die gute alte Visitenkarte noch längst nicht ausgedient hat
Dienstag, 17. April 2018 07:10 Uhr

Kreis Bad Pyrmont (red). Heute schon beworben? Mit dem Jobbörsen-Service stellen die regionalen Onlinezeitungen der Weser-Ith News und Deutschland News WBH Jobsuchenden und Inserenten eine Jobsuch-Plattform zur Verfügung. Firmen können von monatlich bis zu über einer Millionen Seitenabrufen (Stand Ende 2016) der Onlinezeitungen profitieren und so gezielt neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Ihr Unternehmen suchen. Anders herum bietet sich auch Arbeitssuchenden eine völlig neue Möglichkeit, abseits überregionaler Jobbörsen direkt im unmittelbaren Umfeld - nämlich in unserer Region - einen passenden Job zu finden.

Haben Sie eine eigene Stellenanzeige oder dürfen wir Ihnen einen Gestaltungsvorschlag mit Ihren Daten zukommen lassen? Auch ein Stellengesuch könnte die Chance, einen neuen Job zu finden, erhöhen. Wir beraten sie gerne, sprechen Sie uns an. Unser Vertriebsleiter Benjamin Beineke steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Mailen Sie uns an b.beineke@w-wbl.de oder rufen Sie uns an unter Tel. 05531/9826445

Zur Jobbörse geht es HIER.

Samstag, 14. April 2018 04:14 Uhr

Bad Pyrmont (red). Es gibt jede Menge Arbeitnehmer, jede Menge Jobs – nur wie bringt man sie erfolgreich zusammen? Einer der besten Wege ist ganz sicher der Besuch unserer Jobbörse, die ab sofort mit neuem Layout und noch größerer Funktionalität ausgestattet ist. Die nächste Herausforderung oder vielleicht sogar den persönlichen Traumjob zu finden rückt damit in greifbare Nähe. Jetzt testen und die neue Herausforderung in der Region finden.

Jobsuchende können aus einer Vielzahl an Stellenausschreibungen in der Jobbörse suchen und sich direkt online über alle relevanten Informationen informieren. Oft bieten die Firmen bereits weitere Informationen direkt online an. Alle Onlinezeitungen in unserem Nachrichten-Netzwerk nehmen an der Jobbörse teil, sodass Interessierte nicht nur nach Jobs in dem eigenen Ort suchen, sondern auch über den Tellerrand hinaus schauen können. Einfach mal reinklicken und dann am besten auch gleich bewerben. Viel Erfolg!

Mittwoch, 11. April 2018 05:46 Uhr

Bad Pyrmont (rus). Es ist Freitagabend 20 Uhr und plötzlich kommt kein Wasser mehr aus der Dusche. Kein Problem für denjenigen, der ein örtliches Sanitärunternehmen kennt und nun den Notdienst rufen kann. Wer nicht, muss an dieser Stelle aber erst einmal Telefonbücher wälzen. Doch Halt, seit geraumer Zeit gibt es mit dem „Branchenklick“ auch einen Online-Service, der da weiterhelfen kann – natürlich auf der Onlinezeitung Holzminden News.

Mit dem neuen Service erweitert die Onlinezeitung ihr Dienstleistungsangebot und sorgt damit wieder einmal für einen großen Mehrwert des Nachrichtenportals. Denn ab sofort ist es im „Branchenklick“ für Jedermann möglich, Firmen aus der Region einfach und schnell mit den wichtigsten Kontaktdaten zu finden. Egal ob der Heizungsbauer aus der Stadt, der Werbetechniker von nebenan oder ein passender Zahnarzt gesucht wird – auf dem Branchenklick werden Benutzer fündig und zwar mit nur wenigen Klicks, ganz gleich ob über einen Computer, Smartphone oder Tablet.

Das Verzeichnis des Branchenklicks wird ständig um weitere Firmen ergänzt und erweitert und will durch seine pure Einfachheit überzeugten. Denn es gelingt in der Regel die Suche mit nur wenigen Klicks, mit einer praktischen Stichwortsuche geht es zudem schnell voran. Wird ein Unternehmen aus der näheren Umgebung gesucht, empfiehlt sich der Umkreisfilter, bei dem man nach Belieben den Suchradius um den eigenen Ort herum angeben kann. So wird sichergestellt, dass die nächste Handwerkerrechnung auf jeden Fall im Ort bleibt, was nicht nur die heimische Wirtschaft stärkt, sondern auch dem Kunden hohe Anfahrtskosten erspart. Mit dem Branchenklick alles kein Problem.

Der Branchenklick ist ein neuer Service der Weser-Ith News & der Deutschland News WBH-Gruppe aus Holzminden. Die Idee war entstanden, da bereits zahlreiche Firmen und auch zahlreiche Leserinnen und Leser einen derartigen Service und damit die sinnvolle Ergänzung des Onlineangebotes gewünscht hatten. Das Verzeichnis bringt nun also zusammen, was zusammen gehört und vermittelt rund um die Uhr das passende Unternehmen zu ganz egal welchem Anliegen.

HIER geht es zum neuen Branchenklick, gleich ausprobieren!

Übrigens: Sollte ein Unternehmen noch nicht im Branchenklick aufgeführt sein, genügt eine kurze E-Mail an branchenklick@meine-onlinezeitung.de und der Eintrag wird zeitnah ergänzt. Auch bei Verbesserungsvorschlägen darf diese E-Mail-Adresse gerne genutzt werden. Der Service ist ab sofort im gesamten Verbreitungsgebiet erreichbar und für Nutzer völlig kostenfrei.

Foto: fotolia.com - vectorfusionart

Dienstag, 03. April 2018 06:22 Uhr

Kreis Bad Pyrmont (red). Heute schon beworben? Mit dem Jobbörsen-Service stellen die regionalen Onlinezeitungen der Weser-Ith News und Deutschland News WBH Jobsuchenden und Inserenten eine Jobsuch-Plattform zur Verfügung. Firmen können von monatlich bis zu über einer Millionen Seitenabrufen (Stand Ende 2016) der Onlinezeitungen profitieren und so gezielt neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Ihr Unternehmen suchen. Anders herum bietet sich auch Arbeitssuchenden eine völlig neue Möglichkeit, abseits überregionaler Jobbörsen direkt im unmittelbaren Umfeld - nämlich in unserer Region - einen passenden Job zu finden.

Haben Sie eine eigene Stellenanzeige oder dürfen wir Ihnen einen Gestaltungsvorschlag mit Ihren Daten zukommen lassen? Auch ein Stellengesuch könnte die Chance, einen neuen Job zu finden, erhöhen. Wir beraten sie gerne, sprechen Sie uns an. Unser Vertriebsleiter Benjamin Beineke steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Mailen Sie uns an b.beineke@w-wbl.de oder rufen Sie uns an unter Tel. 05531/9826445

Zur Jobbörse geht es HIER.

Werbung
Sport
Mittwoch, 04. April 2018 06:10 Uhr
Sportliches Angebot Hufeland-Therme: Fitness und Sport in der Sole
Dienstag, 27. März 2018 05:36 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (djd). Sobald das Wasser in die Wanne einläuft und der Duft des Lieblingsschaumbads in der Luft liegt, beginnt schon der Kurzurlaub vom Alltag. Denn die Vorfreude auf einen Moment der Ruhe und auf den Genuss des angenehm temperierten Wassers tut der Seele gut. Kaum liegt man dann im Wasser, ist der Alltagsstress schnell vergessen: Die anstrengenden Überstunden im Job, die Diskussion mit dem Nachwuchs und der abendliche Parcours durch den Supermarkt spielen während der genussreichen Wohlfühlzeit keine Rolle mehr.

Auf die eigenen Bedürfnisse achten

Dank pflegender Schaumbäder wie beispielsweise dem neuen Schaumbad "Mein Moment" von t: by tetesept sind solche wohltuenden Auszeiten jeden Tag möglich. Kakaobutter, Vanille und Macadamia verwöhnen Haut und Seele, während man im zarten, lang anhaltenden Schaum vor sich hin träumt, ein gutes Buch liest oder einfach die Lieblings-Musik hört. Mit seiner fruchtig-holzigen Duftkomposition aus Sandelholz und Orangenöl hilft auch das neue Schaumbad "Chill-Out", den anstrengenden Tag hinter sich zu lassen. Entscheidend für eine maximal erholsame Auszeit ist, dass man diese Zeit für sich reserviert und während der Badezeit ausschließlich auf die eigenen Bedürfnisse achtet.

Foto: djd/t: by tetesept

Dienstag, 13. Februar 2018 05:50 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (red). In der Endrunde um die Bezirksmeisterschaft im Futsal mussten die A-Junioren der JSG Tündern im Berenbostel antreten. Als einziger Vertreter aus der Bezirksliga stand das Team um Kapitän Aaron Öffler nur Teams aus der Niedersachsen- oder Landesliga gegenüber. Im ersten Match gegen den Landesliga-Tabellenführer 1. FC Wunstorf  waren die Jungs wohl gedanklich noch nicht ganz da, verloren unglücklich mit 0 : 2.  AEB Hildesheim wurde im 2. Spiel klar beherrscht und der Underdog aus der Bezirksliga setzte sich mit 3 : 1 durch.

Aufgrund der Punkteverteilung in der Gruppe musste das Team von Trainergespann Niemeyer / Bekedorf das 3. Spiel gewinnen um den Einzug in das Halbfinale zu schaffen. Tündern spielte konzentriert und ging mit 1 : 0  in Führung. Nach dem Ausgleich des VfV Hildesheim (2. Der Niedersachsenliga)  mussten das Team mehr riskieren. VfV stand tief und nutze ohne Gnade ihre Kontermöglichkeiten aus und gewannen das Spiel verdient mit 4 : 1. Das 4 Gruppenspiel wurde Bemerode aus der Landesliga ebenfalls geschlagen, es reicht aber nicht zum Einzug in die Finalspiel.

Steffen Niemeyer: „ Wir haben uns in der Endrunde gut präsentiert.  Als letzter Vertreter aus der Bezirksliga konnen wir stolz sein uns so gut verkauft zu haben.  Schade, dass wir gegen Wunstorf das erste Spiel verpennt haben und durch individuelle Fehler verloren haben, da waren wir gleichwertig.  VfV  ist  an dem Tag die beste Mannschaft in dem Turnier gewesen und hat verdient den Titel geholt.  Nun konzentieren wir uns auf die Rückrunde der Liga und hoffen auf das HAPPY END  am Saisonende.“

Donnerstag, 30. November 2017 09:20 Uhr

Hameln (mm). Zum dritten Mal in Folge findet am Samstag, den 02. Dezember in der Hamelner Rattenfängerhalle die Boxgala "Die Nacht, die kracht" statt. Auch in diesem Jahr verspricht die Veranstaltung zu einem echten Highlight zu werden. Unter anderem werden der zuletzt live auf Sport1 boxende Thaibox-Weltmeister Toni Thes, WBU Super Mittelgewichtsweltmeister Christian Pawlak und der deutsche Meister der BDB Emin Atra dabei sein. Als Stargast wird Graciano Rocchigiani der Profiboxveranstaltung beiwohnen.

Auf eine Thaiboxweltmeisterschaft darf sich das Publikum freuen. Der zweifache Thaibox-Weltmeister Toni Thes aus Halberstadt, welcher sich letztes Jahr den WM-Titel im Halbschwergewicht sicherte und im Oktober in Holzminden verteidigte, möchte sich in Hameln in seiner besten Form präsentieren und sich den dritten Titel sichern. "Toni Thes wird mit seinem aggressiven Kampfstil sicherlich das Publikum begeistern", berichtet WBU-Präsident Torsten Knille.

Zu einem Schlachtfest lädt der Schlachter Güney Artak aus Hannover ein. In Holzminden sicherte sich der Schützling von Torsten Knille die K1-Europameister im Schwergewicht - nun soll der nächste Schritt folgen. Die Weltmeisterschaft! Letztes Jahr zerlegte er seinen Gegner mit einem harten Schlag bereits in Runde 1. Der im Schwergewicht kämpfende Kickboxer, der immer für spektakuläre K.O.´s zu haben ist, brennt auf seinen Kampf. Sein Gegenüber ist  für ihn mit Martin Espenhahn aus Madgeburg kein Unbekannter. Sie standen sich bereits einmal im Ring gegenüber, doch "Zaza", wie Güney Artak auch genannt, wurde in diesem Kampf disqualifiziert, sodass die "tickende Zeitbombe" noch etwas gutzumachen hat.

Ein weiterer in Hameln bekannter Boxer wird auch in diesem Jahr mit von der Partie sein - Emin Atra! Bereits zweimal kämpfte der Bielefelder in Hameln und möchte seinen Kampfrekord von 13 Siegen in 13 Kämpfen auf 14 hochschrauben. Der amtierende BDB Weltmeister wird sein Titel aufs Spiel setzen und alles daransetzen diesen zu verteidigen. Sein Manager Talip Ipek hat noch großes mit ihm vor und bereitet bereits eine große Boxgala in Bielefeld vor - aber erst einmal ist Schwitzen und Siegen angesagt.

Der amtierende WBU Cruisergewichts-Weltmeister Raad Rashid aus Frankfurt wird ebenfalls seinen Titel in Hameln aufs Spiel setzen. "Derzeit laufen die Verhandlungen mit einem Argentinier und einem Kolumbianer, welche aber noch Verband genehmigt werden müssen", gibt WBU-Präsident Torsten Knille Auskunft. Sein Stallkollege, der boxende Rechtsanwalt und interim Weltmeister Sotirios Georgikeas, der auch schon in Hameln boxte, bestreitet einen Achtrunder.

Im Titelkampf um den WBU Internationalen Titel im Halbschwergewicht trifft der starke Profiboxer Emil Markic aus Bosnien auf Frank Blümle aus Neumünster. Emil Markic ist ein ehemaliger Profiweltmeister der WBU und verlor diesen Titel, als er in diesem Jahr in Neuseeland gegen den amtierenden IBO Weltmeister Umar Salamov boxte. Frank Blümle ist den Zuschauern von der Boxnacht in Holzminden noch bekannt. Er bekam es mit der K.O. Maschine Mohammadali Bayat Farid aus Dubai zutun und musste nach der ersten Runde verletzt aufgeben.

Und eben auch der gebürtige Iraner Mohammadali Bayat Farid wird in diesem Jahr wieder in den Ring steigen.. Im letzten Jahr schaffte es sein Gegner drei Runden zu bestehen, bevor er schwer ausgeknockt wurde. Der Cruisergewichtler ist exzellent ausgebildet und lässt dies meistens seinen Gegnern spüren. Er sicherte sich dieses Jahr seine ersten Profititel.  Sein Kontrahent Damian Ionut aus Regensburg wird sicherlich versuchen dagegen zu halten. Die Frage ist: Für wie lange?

Der Weltklasseboxer Predrag Radosevic aus Montenegro, welcher in Holzminden die WBO Europameisterschaft gewann und sich damit für einen Kampf um die WBO Weltmeisterschaft qualifizierte, aber diesen gegen den amtierenden WBO Weltmeister Liam Smith aus England durch TKO verlor, wird auch in Hameln zeigen was für ein wertvoller Boxer er ist. Sein Comeback-Kampf in Holzminden gewann er in der ersten Runde durch TKO.   

Lokalmatador Omar Siala wird auch in diesem Jahr mit von der Partie sein. Im letzten Jahr konnte der Hamelner einen Punktsieg für sich verbuchen und wird dieses Jahr sicherlich noch stärker boxen. Der frühere Junioren Weltmeister legte eine Siegesserie von sechs Profikämpfen hin, nachdem er in England gegen Superstar Chris Eubank jr verlor.

Super Mittelgewichtsweltmeister Christian Pawlak, der seinen Titel zuletzt in Espelkamp in einer wahren Schlacht verteidigte und ebenfalls im Gespräch ist in 2018 gegen den ehemaligen WBA Weltmeister Vincent Feigenbutz zu boxen, wird einen Achtrunder bestreiten und seinen Titel erst wieder in 2018 verteidigen.

Das Leckerbissen des Abends könnte aber eine Frau sein. Mit Joanna Kölln wird die jüngste Profiweltmeisterin aller Zeiten in den Ring steigen. Mit einer makellosen Bilanz von acht Siegen und keiner Niederlage mutiert sie mittlerweile zum Angstgegner vieler, auch Titelträgerinnen!!

Pro7 Quizboxweltmeister und SemiPro Weltmeister Christoph Teege wird auch wieder in den Ring zurückkehren. In den Vorkämpfen präsentieren sich unter anderem der unbesiegte 160kg Koloss Christoph Piatek und Cagdas Gueler vom Profiteam Koblenz unter der Leitung von Turgay Uzun.

Der aus Lippstadt kommende Marc Dube wird in Hameln sein Profidebüt geben, nachdem er sich den Titel des deutschen Meisters bei den SemiPros gewinnen konnte. Ein wahres Talent aus Montenegro ist Dilan Prasovic. Er verfügt weit über 100 Amateurkämpfe und möchte in Hameln seinen dritten Profikampf gewinnen. Das Hannoveraner Powerhause präsentiert sich auch 2017 mit seinen bärenstarken Kickboxern sowie dem Boxer Besir Ay.

Das offizielle Wiegen findet wie jedes Jahr im Autohaus Rindt&Gaida in Hameln um Freitag, den 01. Dezember um 13.00 Uhr statt. Karten für das spektakuläre Event gibt es im DEWEZET Ticketshop sowie im Sportcenter Scap am Posthof in Hameln.

Montag, 30. Oktober 2017 07:57 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (djd). In der kalten Jahreszeit sportlich fit zu bleiben, fällt nicht jedem leicht. Während man im Sommer gerne ein paar Bahnen im Freibad schwimmt oder sich aufs Rad schwingt, macht man es sich bei nasskaltem Wetter oft lieber auf dem Sofa gemütlich. Doch sinkende Temperaturen sind keineswegs ein Grund, die Sportklamotten an den Nagel zu hängen, denn auch drinnen lassen sich allerhand sportliche Abenteuer entdecken.

Das Trinken beim Sport nicht vergessen

Wer etwas Neues ausprobieren möchte und schwindelfrei ist, kann sich zum Beispiel in eine Kletterhalle begeben. Hier gibt es verschiedene Angebote für Anfänger und Fortgeschrittene. Wasserratten können in größeren Schwimmbädern einen Tauchkurs belegen. Oder wie wäre es mit einem Tanzkurs? Ob Salsa, Tango oder Discofox: Die meisten Tanzstudios haben eine riesige Auswahl an verschiedenen Kursen. Mit Squash, Hallenfußball, Zumba, Spinning, Jumping Fitness und vielem mehr ist auch das Angebot in Fitnessclubs und Sportvereinen groß. Am besten sucht man sich einen Trainingspartner, mit dem man sich zum Sport verabredet.

Um der Versuchung Sofa zu widerstehen, ist es auch hilfreich, wenn die Sporttasche immer gepackt bereitsteht. Nicht fehlen sollte darin eine wiederbefüllbare Trinkflasche wie beispielsweise "Emil die Flasche". Die geschmacksneutrale und umweltfreundliche Glasflasche steckt gut geschützt in einem stabilen Thermobecher. Dadurch behalten die Getränke lange Zeit ihre Temperatur. Bestellt werden kann sie in verschiedenen Größen und Designs beispielsweise im Online-Shop unter www.emil-die-flasche.de. Ausreichendes Trinken vor, während und nach dem Sport ist wichtig, um den Flüssigkeitsverlust beim Schwitzen auszugleichen.

Abwechslung ins Training bringen

Wer sich für ein Gerätetraining im Fitnessclub entscheidet, benötigt auf alle Fälle eine Einweisung durch einen qualifizierten Trainer. Dieser hinterfragt das jeweilige Fitnesslevel, erklärt die Benutzung der Geräte und stellt einen individuellen Trainingsplan zusammen. Am besten für den Körper ist dabei eine ausgewogene Mischung aus Ausdauer-, Kraft- und Koordinationsübungen. Erscheint einem nach ein paar Wochen das Training zu langweilig, kann man den Trainingsplan umstellen, den Crosstrainer gegen Laufband oder Fahrrad eintauschen oder sich ein paar neue Geräte zeigen lassen.

Foto: djd/Emil/WavebreakMediaMicro - Fotolia

Werbung
Panorama
Samstag, 21. April 2018 06:19 Uhr
Gut geschützt die Urlaubreise antreten: Impfberatung ist wichtiger Teil der Urlaubsvorbereitung
Mittwoch, 18. April 2018 06:00 Uhr

Bad Pyrmont (djd). Kochen ist für immer mehr Menschen nicht nur einfach eine notwendige Pflicht, sondern genau das richtige Kontrastprogramm, um nach einem stressigen Arbeitstag neue Kräfte zu tanken. Herd an, Stress aus: So könnte das Motto lauten, wenn sich alle abends zum Kochvergnügen treffen. Frisches Gemüse wird in aller Ruhe gewaschen, geschnippelt und raffiniert kombiniert - dabei lässt es sich ganz nebenbei herrlich entspannen.

Kreativ kochen mit natürlichen Zutaten

Kulinarische Abwechslung und Kreativität machen Kochen zu etwas Besonderem. Selbst Pasta-Klassiker lassen sich immer wieder abwandeln und raffiniert zubereiten - und bringen so viel Spaß und Leben in die Küche. Ganz einfach gelingt das zum Beispiel mit den Würzbasen von Knorr Natürlich Lecker!. Die praktischen Kochhilfen enthalten 100 Prozent natürliche Zutaten, ohne Aromen, ohne Geschmacksverstärker wie Glutamat und ohne Hefeextrakt. Für kreative Hobbyköche gibt es jetzt noch mehr kulinarische Vielfalt mit sechs neuen Varianten. Wie wäre es zum Beispiel mit Mangold-Linsen-Pfanne, Pasta mit Spinat und Bratwurstklößchen oder einem warmen Reisnudelsalat? Das bringt nicht nur viel Spaß und Abwechslung beim Kochen, sondern auch viel Geschmack und Farbe in die Pfanne.

Rezepttipp: Pasta mit Bratwurstklößchen und Spinat

Eine frisch zubereitete Pasta macht Genießer jeden Alters glücklich. Hier das Rezept für Nudeln mit Bratwurstklößchen und Spinat.

Zutaten für 3 Portionen:

250 g Pasta (zum Beispiel Penne oder Farfalle)
300 g Tomaten
125 g junger Spinat
1 EL Pinienkerne
1 EL Pflanzenöl
2 ungebrühte Bratwürste
1 Beutel Knorr Natürlich Lecker! Tomaten Bolognese

Zubereitung:

1. Pasta nach Packungsanweisung kochen.
2. Tomaten und Spinat waschen, Tomaten würfeln, Spinat gut abtropfen lassen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten, herausnehmen und beiseitestellen.
3. Öl in der Pfanne erhitzen. Wurstbrät als kleine Klößchen aus der Pelle drücken, in die Pfanne geben und rundherum vier bis fünf Minuten anbraten. Tomaten und 100 ml Wasser zufügen. Beutelinhalt einrühren und unter Rühren aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze fünf Minuten kochen. Spinat zufügen und zusammenfallen lassen. Mit Pasta und Pinienkernen bestreut servieren.

Foto: Foto: djd/Knorr/goodluz - stock.adobe.com

Montag, 09. April 2018 10:24 Uhr

Paderborn-Höxter (red). Bei der Evakuierung eines Stadtteils von Paderborn aufgrund der gefundenen Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg haben sich auch Hilfskräfte aus dem Kreis Höxter beteiligt. An der Benteler-Arena wurde von den Kräften aus Höxter ein sogenannter Betreuungsplatz (BTB) betrieben, an dem drei „BTB-B 500“ aus Ostwestfalen eingesetzt worden sind. Die sogenannte „IuK-Einheit“ (Informations- und Kommunikationseinheit) aus dem Kreis Höxter unterstützte die Abschnittsleitung „Benteler-Arena“ bei der Führung und Koordinierung des gesamten Betreuungsplatzes mit dem Einsatzleitwagen (ELW2), der ansonsten in Höxter stationiert ist.

Die Abschnittsleitung wurde durch Führungskräfte des DRK, der Malteser sowie der Feuerwehr des Kreises Höxter gebildet. Eingesetzt wurden an der Benteler-Arena die Betreuungsplätze aus den Kreisen Minden-Lübbecke und Höxter sowie der Stadt Bielefeld. Die in der Paderborner Südstadt Ende März nahe der Universität entdeckte Fliegerbombe ist gestern bis 17:30 entschärft worden. Die Bombe hatte ein Gewicht von insgesamt 1,8 Tonnen, darin enthalten sind 1,6 Tonnen Sprengstoff. Während der Entschärfung glich der evakuierte Stadtteil von Paderborn einer Geisterstadt. Der Luftraum und die B64 waren für die Dauer der Entschärfung komplett gesperrt.

Fotos: Feuerwehr

Anzeige
Freitag, 06. April 2018 06:00 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (r). Im wahrsten Sinne des Wortes auch mal über den Tellerrand hinweg schauen ist besonders in den Weserlandkreisen möglich. Auf dem Gastro- und Eventportal von Gustoking gibt es eine große Auswahl an Cafés, Pizzerien, Eisdielen und Restaurants abrufbar, über 160 Einträge sind inzwischen online, stetig kommen weitere Einträge dazu.

Ziel von Gustoking ist es, die gesamte Bandbreite der vielfältigen Gastronomie in der Region abzubilden. Damit muss sich ein Besucher nicht erst durch eine große Anzahl von privaten Webseiten blättern, sondern hat sofort seine Lieblingslokalität mit den wichtigsten Daten im Blick. Umfangreiche Filter ermöglichen, das jeweils passende Angebot zu finden. Beispielsweise lassen sich so nur Einträge anzeigen, die etwa vegetarische oder vegane Speisen anbieten, wo Kartenzahlung möglich ist oder die man mit dem Hund besuchen kann.

Mit einer Umkreissuche kann der Nutzer aber auch alle Restaurants in seiner Nähe anzeigen lassen und anhand der hinterlegten Öffnungszeiten herausfinden, wo sich ein Besuch auch am späten Abend noch lohnt. In einigen Restaurant-Einträgen sind sogar eine Bilder-Auswahl oder die Speisekarten der jeweiligen Gastronomie veröffentlicht, sodass sich der Besucher schon im Vorfeld einen Überblick vom Angebot der Speisen und Getränke sowie vom Ambiente der Gastronomie machen kann.

Auf Gustoking werden neben den Gastronomieeinträgen auch zahlreiche Events veröffentlicht. Dazu steht eine eigens eingerichtete Veranstaltungsdatenbank zur Verfügung, die regelmäßig erweitert wird. Hier können Veranstalter sogar selbst Termine eintragen oder einen Online-Kartenvorverkauf für ihre Tickets starten. Erreichbar ist Gustoking rund um die Uhr, auch barrierefrei von Tablets und Smartphones aus, unter www.gustoking.de.

Foto: red

Donnerstag, 05. April 2018 06:50 Uhr

Kreis Hameln-Pyrmont (red/kk). Veganer und Vegetarier leben ja angeblich gesünder als die Fleischesser. Präventiv sollen jene Ernährungsweisen den Cholesterinspiegel niedrig halten und vor Herzerkrankungen schützen. Sollen! Eine schon beinahe nennenswerte Bewegung des veganen Lifestyles nahm in den letzten Jahren zu. Während vegetarisch lebenden Menschen neben Fleisch oftmals noch andere tierische Produkte meiden wie bspw. Honig und Milchprodukte, geht der Veganismus noch darüber hinaus. Generell wird hierbei auf Produkte verzichtet die tierischen Ursprungs sind.

Tofu – der Fleischersatz

Auch Alltaggegenstände wie Kosmetika sollten sich frei von tierischen Produkten, geschweige denn Tierversuchen auszeichnen. Die vielen Varianten, vor allem der Vegetarier, können schon verwirren, ermöglichen aber auch Vorlieben und Individualität in einem Rahmen zu bewahren. Werden nun einmal die immer mehr zunehmenden zahlreichen Produktalternativen in Bioläden und Reformhäusern begutachtet, bemerkt man, dass die Ersatzfleischprodukte wie z.B. die Sojabolognese, oder das Wiener Schnitzel aus Tofu angeboten werden. Vielen schmeckt nach wie vor der Geschmack von Fleisch. Nur wird aber aus ökologischen, ethischen, moralischen sowie auch persönlichen Gründen auf Tierisches verzichtet. Die gesundheitlichen Vorteile werden stark diskutiert. Vielleicht läge es gar nicht nur am Fleischverzicht, sondern an einem generellen Bewusstsein für eine gesunde Lebensweise. Wirklich wissenschaftliche Beweise sind noch nicht klar und deutlich errungen worden. Neben den aktuellen Lowcarb-, Higcarb- etc. -Diäten tritt auch die sogenannte Steinzeiternährung in den Vordergrund. Die Paleo Ernährung ist aber vielmehr eine dauerhafte Ernährungsumstellung, wie die oben genannte vegane und vegetarische Lebensweise. Da sie so gut wie keine Kohlenhydrate aus Getreideerzeugnissen enthält, eignet sie sich nebenher gut zum Abnehmen.

Essen wie ganz früher: Die Steinzeit-Diät

Kommen wir also zurück zu unserer Fleischeslust. Ist diese vielleicht genetisch vorprogrammiert? Während anderen Ernährungsweisen häufig das Vitamin B 12 fehlt, kommt dieses hier nicht zu kurz. Paleo- oder Steinzeitdiät orientiert sich genau genommen an den Ernährungsgewohnheiten unser Vorfahren aus der Steinzeit. Die meist verzehrten Produkte sind demnach Fleisch, Eier, Gemüse, Obst, Nüsse Samen und Kräuter. Milchprodukte fallen überwiegend raus, genauso wie Getreidesorten. Zusätzlich wird auf Industriezucker verzichtet und eher natürliche Süße aus bspw. Honig bevorzugt. Die Ernährung hat einen deutlich geringeren Kohlenhydratkonsum als andere Ernährungsweisen. Obwohl der Fettkonsum steigt, berichten viele über große Abnehmerfolge. Da dadurch, dass unverarbeitete Lebensmittel im Vordergrund stehen, ist es oftmals eine Kostenfrage, wirklich an Wildfleisch und vertretbares Fleisch zu kommen. Ob nun der hohe Gehalt an tierischen Produkten Risiken verbirgt, oder aber genau die Reduktion von bspw. unnatürlichen hochgezüchteten Weizen, das sogenannte Weißmehl, ist ein Erfahrungswert. Denn auch dieser steht im Verdacht Entzündungsreaktionen im Körper zu steigern.

Letztlich leben wir in einer Zeit, wo auch in Sachen Ernährung viel revolutioniert wird. An welchem Lifestyle sich orientiert wird, bleibt jedem selbst überlassen. Die Zahl der Variationen ist derzeit schier unendlich. Eine goldene Mitte bzw. sich trotz des Auslebens eines bestimmten Ernährungslifestyles sich nicht zwangsläufig alles zu verbieten, worauf man einmal Lust hat, lässt Glück entstehen und keine Verbissenheit. Die Dosis macht‘s - wie so oft. In diesem Sinne: Guten Appetit!

Foto: red

Werbung
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.